Web Design


INFORMATIONEN ZU HOMOEOPATHY UND NATURHEILKUNDE
und
naturheilkundlich unterstützender Krebstherapie

von Dr. med. Johann Josef Kleber

 

 

ORTHOMOLEKULARE   BASISTHERAPIE
von JJ Kleber

Speziell für das Thema Krebstherapie und Krebsprävention sind alle hier beschriebenen Therapien ausführlicher und noch zusätzlich viele andere Themen in meinem Buch Naturheilkundliche Krebstherapie Kai Kröger Verlag beschrieben.

Als Basis jeder naturheilkundlich medizinischen Prophylaxe und jeder naturheilkundlichen Therapie muss die angemessene Versorgung mit Nahrungsmitteln sichergestellt sein. Die ausreichende Kalorienmenge (bei Übergewicht eine reduzierte Kalorienmenge) wird durch das tägliche Essen gesichert; eine gesunde Ernährung beinhaltet einen hohen Anteil an Gemüse und Obst, langsam resorbierbare Kohlehydraten aus hauptsächlich Vollkorngetreide, nur mässigen Fleischkonsum, 2 wöchentliche Malzeiten mit dem Fisch der kalten Nordmeere und den Fettanteil hauptsächlich mit hochwertigen Ölen (Olivenöl, evtl. Rapsöl, kein Sonnenblumenöl, täglich 10-20ml Leinöl).
Auch bei solch gesunder Ernährung stellt erst die zusätzliche Einnahme einer hoch dosierten Mischung von Vitaminen und Mineralien die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sicher (siehe Einführung in die orthomolekulare Therapie).
Die unten empfohlenen BASISTHERAPIE-Dosierungen (ausgesucht für den Erwachsenen ab ca. 12. bis 14. Lebensjahr) sind zur allgemeinen Prophylaxe, sowie für die Basistherapie der allermeisten chronischen Krankheiten indiziert. Für spezielle Indikationen (Stärkung der Körperabwehr, verstärkter antioxidativer Schutz, Leistungssport, Stärkung der Entgiftungsfunktion, OSTEOPOROSE, Herz- Kreislauferkrankungen, KREBS) sind auf den entsprechenden Seiten spezielle Empfehlungen mit zusätzlichen Mikronährstoffen oder Mikronährstoffe in höherer Dosierung angegeben, sowie andere für die jeweilige Indikation sinnvolle Naturheilverfahren.

Tabelle der Vitamine und Mineralien
täglichen Dosis, die beim Erwachsenen (ab 12.-14. Lebensjahr) eine sicher ausreichende Mikro- nährstoff-Versorgung darstellt (auch während Zeiten körperlicher Belastung, auch bei kleinen genbedingten Enzymabweichungen); bei hoher Vitaminzufuhr durch die Nahrung sind Schäden durch Überdosierung sicher ausgeschlossen; bei den Mineralien Kalzium, Magnesium, Eisen; Kupfer, Zink und Selen sind die Aufnahme durch die tägliche Nahrung und seltene Speicherkrankheiten zu berücksichtigen (1 Liter Milch, Buttermilch, Jogkurt enthält ca. 1 g Kalzium, 1 Liter Kalziumreiches Mineralwasser wie Gerolsteiner® enthält ca. 0,4-0,5g Kalzium, 100-300 mg Magnesium).
Alle hier gegebenen Dosierungen sollen bei chronischen Krankheiten nicht eigenmächtig eingenommen werden, sondern mit dem behandelnden Arzt besprochen werden

beta-KarotinA

10-25 mg/d

Kalzium

ca. 1-1,5 g/d
Nahrung mitberechen

Biotin

100-500 µg/d

Magnesium

0,3 - 04 g/d

Folsäure

(400)-800 µg/d

Selen

50-100-200 µg/d nur bis Serum-Konz .150 µg/l

Vitamin C

0,25-0,5 (-1) g/d

Zink

10-15 mg/d

Vit. B1 = Thiamin

2-10 (-40) mg/d

Chrom

30-100 mg/d

Vit. B2 = Riboflavin

2-5 (-40) mg/d

Kupfer

0-1,5 mg/d

Vit. B3 = Niacin

15-20 mg/d

Mangan

2-5 mg/d

Vit. B6 = Pyridoxin

5-15 (-25) mg/d

Molybdän

50-100µg/d

Vitamin B12

(5) -15-100 µg/d

Eisen

10-30 mg/ nicht bei Eisen-speicherkrankheit

Vitamin E

50-100 (-200) mg/d

Jodid

evtentuell 200 µg/d in BRD genug im Salz

Vitamin D

800-1200 IE/d

Fluorid

eventuell 3-4 mg/  in BRD
genug im Speisesalz

Vitamin K

80-120 µg/d
nicht bei Antikoagulation

Bor

eventuell 6-9 mg/d  nur
bei Osteoporose indiziert

Pantothensäure

10 (-30) mg/d
atoxisch, Mangel selten

medizinisch wenig bekannte Minerale

Mineral-Mischung aus Kalk urzeitlicher Meere

VITAMIN-PRÄPARATE

Genug hochdosierte Multi-Vitaminpräparate  mit ausreichend hoher Konzentration an Selen
(für BRD Selen 60-100 µg/d; Ziel-Serum-Selen- Konzentration bei 120-150 µg/l) und
ausreichend Vitamin B12 ( am besten 50-150 µg ausreichend auch bei Resorptionsstörungen im Alter) sind meist aus Amerika importierte Hochdosiertes Multivitaminpräparate
Bei diesen hochdosierten Vitaminpräparaten ist zur Prophylaxe 1 Kapsel alle 2-3 Tage ausreichend, am besten kombiniert mit einer Magnesium und Calcium reichen Multivitamin-Brause-Tablette wie Frubiase Sport® an den anderen Tagen.

Bei den Mineralien Kalzium und Magnesium bieten sich auch Milchprodukte und Ca- und Mg-reiche Mineralwässer an, die pro Liter 0,3g bis 0,5g Kalzium und 0,1g bis 0,2g Magnesium enthalten und noch viele der anderen Spurenelemente (z.B. Gerolsteiner @ oder Residenz Quelle®); diese Mineralwässer haben neben anderen gewünschten Mineralien (Jod, Fluorid u.s.w) aber meist auch  hohe Natrium-Chlorid-Konzentrationen (Na-Cl), was bei Patienten mit hohem Blutdruck oder deutlicher Herzschwäche nicht empfohlen werden kann.

Die Spurenelemente des Meerwassers werden am besten durch häufige Malzeiten von Meerstieren oder Meeres-Tang eingenommen, oder durch Präparate die aus urzeitlichen Korallenstöcken gewonnen wurde.

Zusätzlich zu diesen Mikronährstoffen empfehle ich die tägliche Einnahme von Omega-3-Fettsäuren (Fischölkapseln und 10-20 ml Leinöl oder Leinsamenschrot und 2 mal wöchentlich Fisch aus den Kalten Nordmeeren)