Web Design


INFORMATIONEN ZU HOMOEOPATHY UND NATURHEILKUNDE
und
naturheilkundlich unterstützender Krebstherapie

von Dr. med. Johann Josef Kleber

 

 

Im Folgenden wird versucht  die Pflanzen der Homöopathie nach dem Schema von Jan Scholten [A1] zusammen zu stellen und die Erkenntnisse von Sankaran (Empfindungen, Senasation-Methode) und anderen Autoren  mit ein zu arbeiten [1-ff]
Zu verstehen ist diese  Zusammenfassungen nur, wenn die Einteilung des Mineralsystems nach Scholten und das Buch  “WUNDERBARE PFLANZEN”  von Jan Scholten  mit den Phasen und Serien but bekannt sind [A1]

 

665.50  LAMIALES
zusammengestellt  von  JJ Kleber   Jan 2016

 

PHASE 5   665.50  LAMIALES
Elementäquivalente: Wasserstof, Kohlenstoff, Silicium, Eisen, Silber, und Lanthaniden, Schwerpunkt  Silber – Serie
BOTANIK:  die Lamiales = Lippenblütler artige haben sind eine Untergruppe der Lamiidae = Labiaten oder Lamiaceae = Lippenblütler oder auch Minzen;  von diesen  Lamiaceae  haben viele einen starken(oft lieblichen Geruch), und dienen oft als belebende Küchenkräuter (Melisse Oregano, Pfefferminze, Rosmarin u.s.w.); medizinisch ist ihre Hauptwirkung auf Schleimhäute der Atemwege und des GIT; chemisch enthalten sie antiseptisch wirkende etherische Öle (Terpene, Phenole) [25]
Essenz: ständige Suche nach Nervenkitzel, Erregung der Sinne und Genuss starkes Bedürfnis in Gesellschaft anerkannt zu werden, in Kombination mit Bedürfnis nach vielen Freunden (auch Reisen, neugierig auf neue Kulturen) und dem Wunsch nach spiritueller Entwicklung; wollen aber oft zu viel von all diesen Möglichkeiten, wollen in Gesellschaft als perfekt angesehen werden; suchen Anerkennung Bestätigung in Außenwelt (Arbeit, Freundschaften, Beziehungen) als Reaktion auf MANGEL an ANERKENNUNG in Jugend (z.B. autoritärer Vater); stürzen sie sich deshalb gewissenhaft in die Arbeit („it is my duty to do the best“, DD Eisenserie); fühlen sich nie genug geschätzt, anerkannt und gelobt in ihren Fähigkeiten und haben haben geringes Selbstwertgefühl: Voll von Emotionen nehmen sie eventuell schnell Kontakte auf (Phos), sind aber VERSCHLOSSEN im Inneren (Scrophulariaceae) als Ausdruck der inneren Einsamkeit wegen mangelnder Anerkennung in der Jugend; sie haben Probleme ihre Gedanken und tiefen Gefühle (v.a. ihre Verletzlichkeit) auszudrücken (v.a. bei Autoritäten) und erscheinen teils nichts sagend geschwätzig (loquacious Oci-c, Teucr, Thymol oder schweigsam Lycps, Orig); sie können trotzdem meist gut kommunizieren und andere Verstehen, um Anerkennung zu erhalten, haben aber nie gelernt sich selbst den anderen mitzuteilen und tiefere Bindungen aufzunehmen; das verschlossene Selbst verhindert echten Kontakt (auch Phos ist zugewandt und hat trotzdem Problem mit Kommunikation + Lernen). Diese innere Verschlossenheit führt zu Krämpfen (Magen, Bauch, Kopf, ZNS) [7, 25]; 
nach Sankaran: suchen Erregung, Aufregung, Sex + Partie, Vergnügungen; alternierend freudige Erregung (excitement nerval, mental, sexuell) + Mangel an Erregbarkeit ; diese AKTIVITÄT treibt an und wird direkt nerval auf andere Organe übertragen (zittern, schwitzen, nevös usw) und Gegenteil ist INAKTIVITÄT  [1,3]
LEITSYMPTOME: den sedativen Eigenschaften als Phytotherapeutika entspricht in den  homöopathischen Rubriken die Erregung ruhelos, reizbar, schlaflos [7]; redselig (Oci, Teucr, Thymol), will nicht reden (Lycps, Oci-c, Orig, Scut) [25]
Schleimhäute: Reizung der Schleimhäute nahe den Körperöffnungen (Nase, Rektum mit Hämorrhoiden, Blase, Nierensteine) [7]; Halsweh (Menth-p, Oci-s), verstopfte Nase (Menthol, Teucr), Bluthusten + andere Blutungen vor allem Schleimhäute (Coll, Glech, Lam, Lycps), Magen- und Bauchschmerzen (Coll, Lycps, Teucr); Hämorrhoiden (Coll, Lam, Lycps); Verstopfung (Coll,  Lam, Lycps); Schleimhautentzündungen Lycps + Teucr Sinusitis (Menthol, Teucr), Niere + Blase (Coll, Lycps, Oci-c, Scut) [25];  PATHOLOGIE: Reizung der Schleimhäute [7];  ; Schildrüsenüber <-> -Unterfunktion (Lam, Lycps, Scut)
Empfindung  nach Sankaran: Aufregung, Leidenschaft: lebhaft, schnell erregt, zittrig, gesprächig,  auch schreckhaft [3];   aktive Reaktion: fleißig, Bewegung bessert; fröhlich, heiter, Schreck + ängstliche Sorge, Zittern, schwitzen, überwältigt sein [3];   passiv: Reaktionsverlust auf äußere Einflüsse, benommen [3]; Kompenstaion: innere Ruhe [1]
homöopathisch wichtige Lamiacae: Clerodendron, Collinsonia canadensis, Glechoma hederaca, Hedeoma pulegioides (Pennyroyal), Lamium album, Lavandula angustifolia , Lycopus europaeus, Lycopus virginicus, Lycopus virginicus, Melissa officinalis, Mentha pulegium, Mentha piperita, Mentholum, Ocimum basilicum, Ocimum sanctum, Ocimum canum, Origanum vulgare, Origanum majoranum, Rosmarinus officinalis, Salvia officinalis, Scutellaria laterifolia, Teucrium marum verum, Teucrium scordium, Thymus vulgaris, Teucrium scorodonia

Phase 5 Subphase 1  665.51  Plantaginaceae: mit vielen Talenten und Freunden wollen sie unabhängig von der Gesellschaft ihre eigen gesetzten Ziele erreichen; trotz freundlichem kreativen Wesen, können die hohen Ziele auf Anerkennung + Unabhängigkeit wegen zu impulsiver Spontanität oft nicht erreicht werden [A1]
665.51.01  Hippuris vulgaris: sehr freundlich und communikativ, aber Probleme mit echtem Kontakt, weil  sie ein perfektes Image haben wollen als Künstler oder Gastgeber. Wegen Perfektionsdrang und mangelnder Tiefe + Verwurzelung Schwierigkeiten tiefe Emotionen zu empfinden [A1]
665.51.03  Plantago major : ruhelos verlieren sie sich selbst;
665.51.06  Linaria vulgaris: gemeines Leinkraut; Frauen-Flachs; Tinktur der frischen Pflanze  [13]; 
ESSENZ:  Mit Lachen und Fröhlichkeit trotz großer innere Spannung werden Probleme überspielt  [A1];  auch bei größten Problemen in Fam./Gruppe keep smiling, wie wenn nichts wäre; fühlen es ist sinnlos anderen von eigenen Problemen zu erzählen (andere würden es nicht verstehen + dann nur negativ über sie denken; später sie schieben das Problem zur Seite, meine es hat keinen Sinn mehr darüber nachzudenken, man kann sowieso nichts daran ändern; aber inner Spannung steigt dadurch und lässt erzwungene Fröhlichkeit entstehen und sie lachen über alle Probleme [7]
LEITSYMPTOME: Familien/Gruppen orientiert, hierarchiebewusst; verschlossen, schweigsam, vage Antworten; später traurig, reizbar, in Problem versunken, indifferent + apathisch, benommen, erschwertes Denken + Gedächtnis, verwirrt; unfähig zu arbeiten; delusion beeing poisoned [7];  Schlaf: schläfrig tags + schlaflos nachts; Enuresis;  benommen, dumpfer Kopfschmerz, Schwäche ohnmachtsartig; ENURESIS;  GIT: Druckgefühl, Aufstoßen, Übelkeit + Erbrechen, Rumpeln + Flatulenz; Gallenstau, Ikterus; vergrößerte Milz; REKTUM wässrige Diarrhoe, Hämorrhoiden;   Pulmo: Kehle zugeschnürt, Kloßgefühl; gepresste Atmung; Stiche in Thorax;   Haut: krepsige oder fistelnde Geschwüre; Lepra;  Modalitäten: < Gehen im Freien (<open air); < 11 am; < Tabak; [7,13];
665.51.07  Collinsonia canadensis: Griesswurzel; Steinwurzel, Tinktur oder Trituration der frischen Wurzel [7,13,24] bei Remedia (frische unterirdische Pflanzenteile).    ESSENZ:  wollen in ihrer  Arbeit unbedingt anerkannt werden; können nicht von der Arbeit lassen; Zusammenbruch nach Arbeitsende; brauchen zu Hause Bewegungsfreiheit zur Erhohlung [A1];  sucht Anerkennung während der Schwangerschaft (schlechter im Wochenbett wegen eingeschränkter Aktivität)  fühlen sich schnell eingesperrt, hassen Beschränkungen, einschränkende Regeln, brauchen Platz, eine große Welt zum erforschen [7,25]
Leitsymptome: chron. gereizte Schleimhäute (Nasen-Kattarrh, Gastritis, Rektum) ; Obstipation + harter, klumpiger  Stuhl (<< schwanger); Hämorrhoiden, Fissur, mit Splitterempfindung, jucken (Aesc, Nit-acid);  auch Diarrhoen;  < Schwangerschaft + Wochenbett; Beschwerden nach Hämorrhoiden-Op.   Malaria-Miasma Sankaran [2,3,7,13]
665.51.10 Gratiola officinalis:   Gichtkraut; Tinktur der frischen Pflanze vor der Blüte; bittere giftige Pflanze [13]
ESSENZ: typische Situation illegales Kind eines noblen Mannes; fühlen sich als etwas Besonderes, aber durch die Umstände erniedrigt, und  benehmen sich unscheinbar werden auch so behandelt. Angst dass die Familie die Anerkennung verliert [A1];  arrogante Scrophulaceae aus hochstehender Fam/Gruppe, die umso mehr die negative Seiten verbergen muss; fürchtet sonst den Verlust des hohen Ansehens in der Gesellschaft (evtl Probleme unehelich, Erpressung, heimliche Beziehungen); oder fühlt seine Herkunft (sich selbst nicht genug hoch geachtet  Ursachen: Erniedrigung; Stolz anderer, Enttäuschung; enttäuschte Liebe; schlechte Nachricht (die Schande bringen würde) [7]; lepröses ->Miasma<- [1]; Farbe 15-16A hellblau [19]
LEITSYMPTOME: arrogante hochmütige Pat (Plat, Lach, Sulf, Nux v) [14]; Gefühl Körper oder -Teile zu klein (opp Plat) [7,14]; Launenhaft, hysterisch, verdrießlich, unentschlossen; geistige Störungen durch anmaßenden Stolz [13]; wie andere Scroph. traurig, lebensmüde, Verlust Arbeitseifer; antwortet langsam, denkt lange nach, wie in einem Traum; ernsthaft, schweigsam in Träumereien versunken, gedankenverloren;  Schleimhäute: gereizt wie alle Scrophulaceae mit Schwerpunkt GIT; sonst Katarrh, Niesen, trockener Husten mit Wundheit in Trachea < Nachts ;   GIT: Hauptwirkung im GIT anorektische Probleme; Angst vor dem Essen (vor allem wenn hungrig);  KÄLTEGEFÜHL im Abdomen (Verat.a); flaues Gefühl im Magen, kann aber nicht essen; Aufstoßen, sauer, bitterer Geschmack; Hunger nach Essen mit Leeregefühl; heftige Koliken (auch Blähungskoliken) oft mit Gurgeln; Enteritis, gelbe, wässrige, schaumige, MASSIVE Diarrhoe bis blutig (Crot.tig; Gamb.; Phos; Podophylum; Sulf); auch Verstopfung evtl. im Wechsel mit Diarrhö, Hämorrhoiden ;   Urogenital + Sex: Ovarialtumore (Plat); Sex-Störungen; Masturbieren; hohe Sexualität (wie auch andere Scroph.), Nymphomanie, häufiger Partnerwechsel (Plat, Med);  Modalitäten: < beim + nach Essen (Schwindel beim Essen), < Bewegung; > Ruhe; < warmes Zimmer; > im Freien;  linke Seite  [1,7,13]
665.51.13  Veronica officinalis (Ehrenpreis):  das zentrale Thema ist die Dualität zwischen frei sein und verbunden;  die Verbindung zu Familie / Gruppe gibt Sicherheit und Verankerung, kann aber auch die Freiheit einengen, die wiederum gut ist um sich zu verteidigen; zu lockere Kontakte machen schwindelig und detached [A1];   sehr Fam./Gruppen orientiert mit Gefühl eigene Fam. gegen ganze Welt; sehr loyal zu Fam/Gruppe [7]
LEITSYMPTOME: Heimweh; verschwiegen, vage antwortend, bitter, ängstlich, reizbar; wie andere Scorph. Reizung Schleimhäute (wässrige Augen, tingling in Nasennebenhöhlen, trockener Katarrh, prickeln im Larynx; dauernder Husten mit wenig Auswurf; Brenne im Magen, Aufstoßen; diarrhoe, Cystitis;  Modalitäten: rechts; < 16-19; < fasten; < kalt + feucht,
665.51.14  Digitalis purpurea: Tinktur der Blätter des 2 jährigen Fingerhut [13]
 ESSENZ: Gefühl sind machtlos, können nichts mehr für Fam./Gruppe tun, mit Schuldgefühl, dem sie entkommen wollen durch Behauptung, es war nicht ihre Pflicht, sie hätten gar nicht mehr hätten tun können/müssen für Fam.; Gefühl für Fam. sorgen zu müssen, fühlen aber keine Liebe + gehen zu anderem Partner/Gruppe und fühlen sich schuldig;  tun dann so wie wenn sie keine Verantwortung hätten, oder wie wenn die Familie / Gruppe  gar keine Hilfe will
LEITSYMPTOME: Schuldgefühle, Gewissenangst; Selbstvorwürfe (Cycl, Scroph.n); schweigsam, zurückgezogen, alleine, traurig in ihren Problemen verwoben, bis verwirrt, dumpf, Gedächtnisschwäche, arbeitsunlustig; Wunsch zu entfliehen;   Schleimhäute: Reizung wie Scroph, mit Schnupfen, Konjunktivitis, Bronchitis, Gastritis, Cystitis;   Auge: Chalazion, Netzhautablösung; Tränenfluß < Licht, Sandgefühl; Sehstörungen, Trüb-Sehen, Doppelbilder, Farbringe, Grün- Gelbsehen, Flimmerskotom;  COR: Schwindel, Kollaps-Gefühl << leichte Anstrengung; langsamer Herzschlag oder Rhythmusstörungen; Gefühl Herz bleibt stehen mit großer Angst < Bewegung (opp Gels); Angina pekt., Herzinsuff; Herzklopfen nach Kummer GIT: Hepatitis, Gelbsucht (typisch mit hellem Stuhl opp. zu Leptandara); appetitlos, große tödliche ÜBELKEIT < Speisegeruch (Cloch, Cocc, Sep, Ars) bei reiner Zunge, mit viel Durst Pulmo: Asthma mit Herzkrank; Bluthusten unterdrückte Menses; trockener Husten mit Schleimrasseln ohne Auswurf;  Modalitäten: < kaltes Wetter, < Wetterwechsel; < warmes Zimmer; > im Freien; < BEWEGUNG (auch mit Drang sich zu bewegen); << Tabak, << Alkohol, < kaltes Essen + Trinken, < essen > fasten + leerer Magen [7,13,14]
665.51.16  Leptandra virginica:  virginischer Ehrenpreis; black root; Tinktur des Harzes oder der frischen Wurzel oder Tituration getrocknete Wurzel [13]
ESSEZ:  fühlen sich von der Familie ausgeschlossen, verstoßen (vielleicht gerade noch akzeptiert), und wollen wieder mehr Verbindungen;  im Extrem reden sie am Schluß schlecht über die Familie / Gruppe (Publizieren die Fam-Schande) [A1];  Problem ist Gefühl nicht darüber sprechen zu dürfen, Gefühl der Verleumdung [7]
LEITSYMPTOME: schwarzer Stuhl;   große Schwäche, dass nicht stehen kann, << Aufstehen; biliäre Fieber (Gelbfieber, Malarie, Dengue);  GIT: wirkt stark auf Leber vor allem Pfortaderbereich, Galle, Gallensteine auch Pankreatitis (typ. ist schwarzer Stuhl opp. Dig. heller Stuhl); starker Schmerz Oberbauch, im Leber- Gallebereich, umbelikal << durch kaltes Getränk; Diarrhö mit starkem Drang (aber auch Obstipation) mit schwarzem stinkenden Stuhl;  Modalitäten: rechts; < Bewegung; < feuchtes Wetter; < 21; alle 2-3 Mon; > liegen auf dem Bauch [7,13]

Phase 5 Subphase 2  665.52 Gesneriaceaae:  Freundlich sympathisch kreativ und unabhängig sind sie aber sehr schüchtern und passiv und sehen die Welt als einen gefährlichen Ort; sie ziehen sich zurück und können für ihre Familie eine gute Umgebung schaffen [A1]

Phase 5 Subphase 4  665.53  Scrophulariaceae: sehr loyal zu Familie; halten die dunkle Seite von sich und Familie zurück; deshalb ruhig und Abneigung zu sprechen, öffnen sich nur schwer; Verbergen und Verstecken (schlechter im Freien), können sich innerhalb der Familie eher öffnen [A1]
Leitsymptome: unterdrückter Ärger mit Leberproblemen; Klos im hals, Husten schlechter beim Sprechen, Probleme mit Wasserlassen, Stuhlgang und Menses und Verschlimmerung dadurch;
665.53.04 Verbascum thapsus: Königskerze; Tinktur der frischen Pflanze zu Beginn der Blüte [13]
ESSENZ: entscheidungsschwach + schüchtern; versuchen Probleme zu verbergen;  oft Bettnässen mit Angst andere können es erfahren [A1]; sehr furchtsam, scheu, schüchtern versuchen sie alle Probleme zu verbergen; Familie/Gruppe und Hierarchie darin sind sehr wichtig  [7]; möchte Verbindung eingehen, die er nicht bekommt [1];  tuberkulin-Miasma nach Sankaran;  Verwirklichung nur mit halber Kraft, was bei Widerständen schnell zur Aufgabe verleitet) [1,2,3]
LEITSYMPTOME: entscheidungsschwach; ängstlich, verschlossen, Einzelgänger; Angst vor Gruppen; Enuresis mit Angst Leute außerhalb Familie werden es entdecken; Angst bei oder mit anderen zu schlafen, dass andere nicht unangenehmes entdecken; Melancholie, kann über Dinge nicht hinwegkommen [7]; Paedophilie (Sulf, Plat, FlAc) [19];  Gedanken + Träumereien von Liebesdingen (auch Sex) (Verbascum, Gratiola, Digitalis, Cubeba, Ant.crud);  Krämpfe (Füße, Sohlen); Neuralgien im Gesicht; starke neuralgische lanzinieredne Schmerzen (Gesicht, Nabel, Glieder; hohler trompetenartiger Husten; juckende Hämorrhoiden;  Pulmo: viele Resp.-Probleme; Halsentzündung, heiser, Husten, Bronchitis, Asthma;   GIT: Schmerz zieht nach unten, Nabelkolik; Hämorrhoiden (Jucken), Verstopfung;  Modalitäten: < Gewitter, < kalt, < feucht,< wetterwechsel; < 9 am, < 9-16; < nachmittags [1,7,13]
665.53.05  Eremophila scoparia;  665.53.07  Alonsoa meridionalis;  665.53.07  Buddleja davidii  u.a  [A1 S. 676]
665.53.12  Scrophularia nodosa: sehen  jeden als Feind und verbergen alles, mißtrauisch; sehr verantwortlich, tun zu viel für eigene Familie und versäumen das eigene Leben [A1]
LEITSYMPTOME: VERGÖSSERTE LYMPHKNOTEN; scrophulöse Schwellungen (Cistus c);  Mind: traurig, gefangen in ihren Problemen, kontrolliert, fanatisch planend, bis dull, confused, complaining;  übermäßige Schläfrigkeit (vormittags, nachmittags + nach Essen); Niedergeschlagen mit Sorgen um Vergangenheit + Zukunft [13]; zu sehr anhänglich + abhängig + besorgt + versorgend bei Nahstehenden  harte Drüsenknoten von Cooper; Schwäche;   Augen: Konjunktivitis, Photophopie, schwarze Flecken, Akkomodationsschwierigkeiten;   Dyspnoe, Asthma, trockener Husten; Asthma < Nahestehende nicht hier; < Anstrengung, < Temperaturwechsel;  Brust: Tumor, Knoten, Entzündung ;  GIT: Koliken < Beleidigung; Leberschmerz < Druck, < re liegen; Diarrhoe, Colitis ulcerosa;  Rektum: Hämorrhoiden schmerzen, bluten, schwellen, protruding;  Schleimhäute: dick schleimig, fädenziehende auch anhaftende Sekrete (DD Hydrastis canadensis);  Modalitäten: < morgens, < studieren; > warmes Zimmer; < in Ruhe; < morgens, < 11, < 15;  < re liegen, < Druck   [7,13,20]

665.55 Lamiaceae: Wollen alles im Leben zur selben Zeit, viele Freunde, viel Spaß, Sex, schönen Körper und Sport, Erfolg in Studium und Arbeit, viel Geld;  Spaß am Leben; durch Überstimulation in Arbeit und Freizeit mögliche Erschöpfung. Zusätzlich wollen sie unabhängig sein finanziell und in Beziehungen. Sehr fröhlich und freundlich machen sie schnell Kontakt; Kontakte sind die Essenz ihres Lebens, und verlieben sich schnell [A1]
Leitsymptome:
nervöse zittrige prickelnde Erregung, Hochgenuß und Glücksgefühl durch Genuß, sexuelle Erregung <-> sexulles Deisinteresse + Impotenz (Agnus-castus), Action, Heiterkeit, Adrenalin-Kick, redeselig <-> schweigsam abgestumpft, arbeitsam + geschäftig <-> depressiv + interessenlos [26]
DD: 662.61 Piperaceae wollen Abwechslung + Unterhaltung (Vergnügen) für ABLENKUNG von Monotonie bis Schmerz des Lebens; 665.50 Lamiaceae suchen Begeisterung, ERREGUNG, Nervenkitzel und Genuss zur Stimulation der Sinne (suchen den Adrenalin-Kick),die  665.40 Rubiaceae wollen STIMULATION des INTELLEKT der geistigen Fähigkeiten um viele gute neue Ideen, Phantasien zu entwickeln [26]

665.55.01  Mentha pulegium:  Menth-pu, Poleiminze, (auch Pennyroyal genannt wie Hedeoma), Pulegium vulgare, dt.: Polei, Flöhkraut, engl.: Pudding Grass [24]; Bezug über: Remedia (frische oberirdische blühende Pflanze) [24]
665.55.01  MENTHA PIPERITA:  Menth, Pfefferminze; früher Lösungen der ganzen Pflanze, im Clarke keine Unterscheidung zu Menthol [13]; von  Remedia (aus frischer blühender Pflanze + Lösung des ätherischen Öles)
Essenz: Suchen impulsiv und wendig nach Kontakten; sind naiv in Beziehungen; sind frische, ambitionierte Workoholics [7]; begierig zu Arbeiten, schnell im Erledigen, aber kühl + verschlossen (Lyc mehr aufgeblasen); verlieren schnell Beherrschung; haben viel oberflächliche Kontakte [7]
Leitsymptome: inner Kälteempfindungen; Menthol (Kältegefühl in Nase) [7];  chron. Sinusitis; trockener Husten ausgelöst durch eingeatmete Luft durch Kehlkopf, < lautes Reden, < kalte Luft (Rumex), < Erschütterung (daher gut für Sänger in D30); << rauchige Luft; Schmerz in Luftröhre [13]|
665.55.03  LAMIUM ALBUM
:  Lam; weiße Taubnessel, Tinktur gesamte frische Pflanze bei Blütenreife oder Samen (geprüft schon von Hahnemann + Stapf) [13]; von Remedia (frische blühende Triebe), Leonardo, Gudijons [24]
Leitsymptome: sehr traurig; Verlassenheitsgefühl; ängstlich umhergetrieben; Verwirrt, wiederkehrender
Gedankenandrang, Angst/Gefühl verrückt zu werden;  Beschwerden kommen + gehen langsam [7];  Pathologie: tiefesitzende Kopfschmerzen; Hämorrhoiden, Blasenbeschwerden
665.55.04  OCIMUM BASILICUM:  Oci-b; Basilicum, Basil, Basilicum indicum, dt.: Basilge, Basilgram, Basilienkraut, Nelkenbasilie, Königskraut [24]; von: Remedia (frische oberirdische Teile vor Blüte), Gudions
Essenz: sucht Anerkennung auf religiösem Gebiet [25] und ist in hoffnungslosem Kampf um soziale Anerkennung; mitfühlend soziale Natur, dient den anderen, um selbst anerkannt zu werden; hat Probleme sich zu ändern + anzupassen wegen fundmental konservativ traditioneller Einstellungen; hohe Achtung vor Werten, hohe Moralvorstellungen, aufopferungsvoll, religiös aber trotzdem bodenständig, eine Art königlicher Ausstrahlung ;  Leitsymptome:  Reizung der Schleimhäute mit verstopfter Nase, Rachen Kehlkopf roh + brennend; Cystitis [7], A1
665.55.04   OCIMUM SANCTUM = tenuiflorum:  Oci-s, indisches Basilikum, sacred Basil, heiliges Basilikum, Königsbasilikum, von:  Remedia (frische Blätter)
ESSENZ: sucht Anerkennung durch Helfen in Notsituationen [25]; sind oft starke kräftige ausdauernde Leute, die sich anstrengen im Job und in ihren Beziehungen, um Anerkennung in ihrer Gruppe zu erlangen; verlangen zu viel von sich bis zum Zusammenbruch (dann burn out) ;  Leitsymptome: Folgen von Kränkung, enttäuschter Liebe; delusion missachtet, verletzt zu werden; Fehler im Sprechen, Buchstabieren [7]:  Lepra-Miasma nach Sankaran [2]
665.55.04  OCIMUM CANUM = americanum:  Oci, Basilicum album, Kampherbasilicum, von  Remedia (frische Blätter);   Leitsymptome: Narzisstisch, hält sich für zu wenig ist die Miert, hohe Sexualität, Schwierigkeiten der Konzentration und verwirrt; starke Schmerzen und sehr schmerzempfindlich [A1];  heftigste Nierenkolik (Berb, Calc, Coloc, Dios, Lyc, Sars) in Intensität stärker werdend bis zum galligen Erbrechen; Harngrieß, Nierensteine, Ziegelmehlurin;  Verlangen Kalk, Erde (Calc.carb); < feuchtes Wetter [13];  Niere, Blase, Harnröhre
665.55.05  Glechoma Herdearaca
:  Glech, Gundelrebe, Ground-ivy, Calamintha h., Chamaeclema h., Nepeta gl., Hedera terrestris, dt.  Gundermann, Erdefeu [24];  Remedia (frische oberirdische Pflanzenteile zur Blütezeit); Helios [24]
ESSENZ: passen sich an, nehmen alles hin (keine Rebellieren) nur um dazuzugehören; trotzdem zeitweise das Gefühl, wie ein Waise, nicht voll zur Fam/Gruppe zu gehören; Angst verlassen zu werden [7]
Leitsymptome: in Traumwelt; Angst zu versagen, zurückgewiesen nicht anerkannt  werden; veränderlich, chaotisch [7]
665.55.09  LYCOPUS EUROPAEUS:  Lycps-eu; Wolfstrapp, gemeiner,
665.55.09  LYCOPUS VIRGINICUS:   Lycps, virginischer Wolfstrapp; dt.: Wolfsfuß, engl.: Bugle Weed, Gipsyweed [24]; früher Tinktur der frischen Pflanze in Blüte [13];  Remedia (Original-Arznei von Fincke), Gudijons [24]
ESSENZ: fühlen sich total ausgeschlossen, ausgestoßen, wenn sie nicht hart genug arbeiten (können) + genug Reichtum haben, um anerkannt zu werden; daher harte ruhelose Arbeiter; Angst Waise, Flüchtling, Häftling zu werden; Geld wegen Anerkennung wichtig, guter Umgang mit Geld;  [7]
LEITSYMPTOME: mitleidig, prophetische Träume (DD Phos); fühlen sich schnell schuldig;  COR: tumultartige Herztätigkeit; Herzschmerzen, Herzgeräusche bei Klappenfehlern;  Pulmo: Dyspnoe, Atembeklemmung bei Niederlegen;  unterdrückte Hämorrhoidalbeschwerden;  Modalitäten: < Anstrengung;
Pathologie: Hyperthyreose (mit Exophthalmus); Arrhythmie, Hämorrhoiden; Hüfterkrankungen; Varikose [7,13,14];  Typhus-Miasma nach Sankaran [2,7]
665.55.09  THYMUS  VULGARIS:  Thymu-vg, Thymian, echter Thymian,
665.55.10  ORIGANUM MAJORANA:  Orig, süßer Majoran, sweet Marjoram, Majorana hortensis, Amaracus m., dt.: Mairan, Wurstkraut; Bezug über: Remedia (frische oberirdische blühende Pflanze); Gudijons  [24]; bei uns bekanntes Oregano ist dagegen Origanum vulgare, wilder Majoran [7]
ESSENZ:  sucht Anerkennung in der Sexualität; evtl. unterdrückte sexuelle Impulse (wegen gesellschaftlicher Konvention) dessen Spannung sich in Gedanken, Masturbation oder schneller Bewegung lösen will (zB Scholten Fälle von Bauchtanz oder Kinder von Bauchtänzerin; Bauchtanz als gesellschaftlich anerkanntes Sex-Äquivalent) [7]
LEITSYMPTOME: Gedanken an Sex (evtl. mit gebesserter Stimmung danach) [7,13]; Sex-Ideen mit trauriger, unzufriedener bis suizidaler Stimmung, Leukorrhoe mit Reizung Schamgegend  [7]; intensive Bewegung wie Rennen, Tanzen; Folgen enttäuschte Liebe, sex. Missbrauch [14]; sexuelle Erregung mehr weiblich mit Schwellung, Jucken Brustwarzen, Schwellung der Brust; laszive Träume, Coitusverlangen; Fröhlichkeit mit Gedanken an Heirat [13]; sexuelle Übererregung vor allem bei frühreif oder Kind (Mädchen 2-5 J) [14];  Sankaran Syphilis-Miasma [2]
665.55.10  ORIGANUM  VULGARE:  Oreg-v, Gemeiner Dost, wilder Marjoram,
665.55.11  ROSMARINUS OFFICINALIS:  Rosm; Rosmarin, Rosemary Salvia rosmarinus, deutsch: Kranzenkraut; Remedia (getrocknete Blätter) [24]
ESSENZ: tapfer zwingen andauernden Herausforderungen anzunehmen, um Anerkennung zu erreichen; aber zeigen nicht ihr inneres, verbergen etwas, wollen nicht ihr wahres Selbst zeigen, um die Anerkennung nicht zu verlieren; Herausforderung wäre aus dem System / Gruppenzwang herauszutreten und wagen zu sich selbst zu stehen [7]
LEITSYMPTOME: schlechte Konzentration + Gedächtnis, Delusion nicht anerkannt zu sein, stiller Kummer; sind eisig kalt;  Menses: Hämorrhagien, Abort nach Blutung; Ovarcysten;  Pathologie: weibl. Genitale; Leber- Gallenblase; Atemprobleme; [7]
665.55.12  MELISSA OFFIZINALIS:  Melis, Melisse, Lemon Balm, Melissa graveolens, Thymus melissa, dt.: Zitronenmelisse, Zitronelle, Herzkraut, engl.: Sweet Balm, Bee Balm [24];  nach Paracelsus Elexier des Lebens [7]; Remedia (frische blühende Pflanze) [24]
ESSENZ: als strenge Perfektionisten kompensieren sie mit overdoing in Arbeit + Sozialkontakt ihr tiefes Misstrauen / Ärger / Kummer; Auseinanderfallen des phosphorisch zugewandten Erscheinungsbildes zu einer emotional tief verschlossenen gegenüber Autoritäten innerlich ablehnend misstrauischen Persönlichkeit; sehr viel Ärger im Leben von Melissen-Patienten, explodieren fast, aber können sich gerade noch kontrollieren, was auf Dauer zu Müdigkeit + Hilflosigkeit, Machtlosigkeit führt; können letztendlich tyrannisch werden mit viel Haß
Leitpathologie: Herpes, Blutungen, Menopause, Mensesprobleme, Vaginismus, Nackenbeschwerden; Krämpfe [7]
665.55.13  TEUCRIUM  MARUM  VERUM:   Teucr, Katzengamander;  Remedia (frische vor dem aufblühen gesammelte Pflanze ohne Verholztes); LEITSYMPTOME: POLYPEN (Nase, Darm, Gebärmutter) ;  HNO: chron. Katarrh mit Atrophie, stinkende Krusten; Nasenpolypen, Ozäna; Geruchsverlust GIT: dauerndes Jucken am Anus]; hat Oxyuriasis geheilt;  Modalitäten: > Bewegung; < Berührung, < sitzen, < Bücken ;    nach Sankaran Ringworm-Tiena-Miasma  [7,13,14]
665.55.13  TEUCRIUM SCORDIUM:  Teucr-sc, Lauchgamander,
665.55.13  TEUCRIUM SCORODONIA:  Salbei-Gamander, Wood Sage, T. silvestre, Teucrium salviaefolium;  deutsch wilder Gamander, Waldsalbei, Bergsalbei,  nach Sankaran Tuberkulin-Miasma [2]
665.55.13  LAVENDULA angustifolia =  officinalis:  Lav-o; Lavand-o; Lavendel; Remedia (frische Blüten) [24]
ESSENZ: fühlen sich genötigt der Umwelt etwas übertrieben und exaltiert darzustellen; sind empfindliche, verletzliche Menschen, die dies aber verbergen wollen;  LEITSYMPTOME: vergesslich bis desorientiert; reizbar bei unterdrücktem Ärger; Angst in engen Räumen;  Erysipel, Ohnmachten, Palpitationen, geruchsempfindlich [7]
665.55.14  SCUTELLARIA  LATERIFOLI: Scut, Sumpfhelmkraut, Helmkraut,  Remedia (frische Pflanze):   nervliche Schwäche als Folgen von zu viel Studieren, von Aufregung, von Überforderung, von Überarbeitung; [7,13]
LEITSYMPTOME: verwirrt, kann sich nicht aufs Lernen konzentrieren; nervöse Ängste oder nervöse Aufregung [7,13]; sind frustriert um ihre Gesundheit; können aber ihre Beschwerden nicht klar beschrieben, kommen immer wieder auf das zurück, was sie schon geschildert haben (keine klares Bild was eigentlich ist, was sie eigentlich aussagen wollen) [7]; nervös hysterische Patienten, auf die Scutellaria beruhigenden Einfluß hat ähnlich Baldriantiktur [13]; Erschöpfung, Angst, umwölktes Denken, evtl. Schwindel-Probleme nach grippalen Infekten oder Sinusitis, die mit Antibiotika behandelt wurde [14];  COR : Pochen, Stechen, Rhythmusstörungen (ähnlich Lycps aber nach Lit. mehr nervöser Natur) [13];   Pathologie: Herzneurose; chronic fatigue; chron Sinusitiden; Folgen von grippalen Infekten
665.55.15  SALVIA OFFICINALIS = Salbei:   Salv, echter Salbei; Tintur der frischen Blätter + Blütenspitzen [13];   Remedia (frische Blätter)
LEITSYMPTOME: starkes Schwitzen bei schlechter Kreislauf-Zirkulation [7]; Kitzelhusten [13]
665.55.15  SALVIA scalera: Salv-sc, Muskatellersalbei, Scharlachkraut, Scharlachsalbei, Clary Sage, Sage, Clary ; Bezugsquelle Remedia [24]
MENTHOLUM:  chemisch reines Menthol;
LEITSYMPTOME: Kältegefühl in Nase; Katarrh + Tubenkatarrh; stechende Schmerzen in Brust; Asthma ;  Modalitäten: < kalte Luft, << rauchige Luft; > Liegen im Bett; << frühes Austehen;   Pathologie: Laryngitis; Pharyngitis [7]
akutes Miasma nach Sankaran [2
]

665.56.00  PHRYMACEAEfühlen der Gesellschaft viel geben zu können, viele gute Gedanken für eine bessere Welt, die aber nicht aesthimiert werden; sind kontaktfreudig und geren unter Menschen [A1].   665.56.02  Mimulus cardinalsi (Bachblüte Mimulus)

665.57.00  ORONCHOBACEAE: sehr kontaktfreudig und freundlich, reisefreudig lernen sie gerne neues kennen und wollen unabhängig sein (DD Phos). Nehem gerne Vorteile an, aber unterstützen auch andere (schlimmstenfalls parasitär)
665.56.07 EUPHRASIA officinalis:  Wiesenaugentrost; Tinktur der gesamten Pflanze [7,13]
ESSENZ: Fam./Gruppe ist sehr wichtig + sie fühlen sie sollten (sind verpflichtet) der Gruppe zu helfen, auch wenn diese diktatorisch, meckernd und undankbar ist; versuchen deren Probleme zu lösen; versuchen mit Vergnügen es für alle Gruppenmitglieder komfortabel zu machen; dieses Bemühen aus echtem Bedürfnis, aber auch aus Angst die anderen werden die Probleme der Familie erkennen, wenn diese zu lange ungelöst bleiben; Problem entsteht wenn dieses Gefühl bis Pflicht helfen zu sollen/müssen kollidiert mit Zeit Vermögen oder auch Lust es zu tun; dann Gefühl andere würden sie dafür tadeln, wenn sie erkennen dass ihre Hilfe nicht genugweiterzuhelfen ;   typhöses Miasma [1]; psor. (Hahnamann, Bönninghausen, Miller) psor. ; psor. syk. syph. kanz. Grimmer, Patel) [18]
LEITSYMPTOME: entzündliche Augenprobleme (brennende Tränen) (will das Problem nicht sehen- Mind: ursprünglich freundlich milde Menschen, hifsbereit, mitleidig,  nachgiebig;  später reserviert, verschwiegen; wenn zu oft enttäuscht wütend, dann melancholisch, hypochondrisch, verwirrt;   Schleimhäute: akuter Katarrh der Schleimhäute von Auge, Nase + Brustraum mit fließenden ätzenden, wässrigen Sekretionen;  Konjunktivitis, Iritis; Pterygium; Hornhautentzündung bis Blasen, Trübung, Ulcera, Narben; Herpes zoster; PHOTOPHOBIE (< Tages-, Sonnenlicht; Lidkrämpfe durch Licht); AUGENZWINKERN; dauernd brennende rote Augenlieder, Liedränder; brennende, dick gelbe Absonderung; Schleim, Eiter in Augenwinkeln; Empfindung Staub, Sand, Haar in Auge; Tränen bei Wind + kalter Luft; < Wind + Licht; > Blinzeln + Auswischen ;  Heuschnupfen + Augensymptome; Katarrh trocken oder flüssig wässrig blande + wundmachender Tränenfluss;  Pulmo: heftiger HUSTEN NUR TAGS, > im Schlaf, > liegen; viel Expektoration, evtl. offensiv; schweres Atmen, Gähnen im Freien;  Modalitäten: < nacht + morgens [13]; < 9-11 am; < abends; < Wind, < warmes Zimmer [7,13,14]
 

LTERATUR

A1 Schloten J. wonderful plants
[1] Sankaran R: Einblicke ins Pflanzenreich Band 1 + 2; Homoeopathic medical publishers, Mumbai India; erste deutsche Ausgabe 2003
[2] Sankaran R: Sankarans Schema, Edition 2005
[3] Sankaran R: An insight into plants Vol 3; Homoeopathic medical publishers, Mumbai India; 2007 deutsche Ausgaben NarayanaVerlag 2007
[4] Boericke W: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre; NarayanaVerlag 2007
[5] Choudhuri NM: a study on materia medica; Jain Publisher Nachdruck von 1920
[6] Wikipedia englisch + deutsch
[7] Scholten Jan: Seminar Plants1-8 Eurosids Pflanzenfamilien 2000-2005 Utrecht
[8] Kent JT: lectures on homoeopathic materia medica; Chikago 1911; indian reprint 1975
[11] Allen HC: Keynotes and characteristics with comparsions of some of the leading remedies; indian reprint[11] Mangialavori M: über Liliacea und Rutaceae DZVhÄ-Jahrestagung 2004 Köthen
[12] Metzger J: Gesichtete homöopathische Arzneimittellehre; 5 Auflage Haug-Verlag; Heidelberg 1981
[13] Clarke JH; Vint P: der neue Clarke Band 8; Dr. Grohmann Gmbh 1994|
[14] Morrison R: Handbuch der homöopathischen Leitsymptome; Kai kröger Verlag; Groß Wittensee 2. Auflage 1997|
[15] Hering C: Guiding symptoms of our materia medica Vol 3; reprint Jain Publisher 1984
 [17] Vithoulkas: Materia medica viva; Ulrich Burgdorf Verlag Band X 2005
[18] Lottenbach F: zusammenstellun der miasmatischen Einordnng der Arzneien nach unterschiedlichen Autoren (Hahnemann.; Boenning.; Hartl./Tr; Allen; Kent; Miller; Grimmer; Ghatak; Patel)
[21] Sankarans Schema 2005
[22] Sankaran R: sensation rifined 2007 deutsche Ausgabe NarayanaVerlag 2008
[24] Wichmann: Datenbank zur korrekten biologischen Klassifizierung: www.provings.info
[24] Wichmann: Datenbank zur korrekten biologischen Klassifizierung: www.provings.info
[25] Peters R: www.interhomeopathy.org/introduction-to-the-lamiaceae-family;  March 2011
26. Naryana Verlag Spektrum der Homöopathie:  Die Würze des Lebens, Lamiaceae und Piperaceae 3/2015.  18a Christan Weindel Pfeffer; 18b Schuller-Schreib Ulrike Nervenkitzel, Idenflucht Lamiaceae, Rubiaceae.Piperaceae